Posta Marcucci Logo Nacht in Pienza Posta Marcucci
Posta Marcucci

Nacht in Pienza

Pienza in der Nacht
Wenn alles schweigt

Und nur die Schönheit
Aus voller Brust atmet

 

Pienza kennt jeder. Jedenfalls tagsüber. Wir dagegen empfehlen einen Besuch in der Nacht, wenn man förmlich hören kann, wie sich der Herzschlag der Spätgotik mit dem der Renaissance vermählt. Die heitere Lebhaftigkeit, die tagsüber in der kleinen Stadt herrscht , weicht tiefer Stille, und in den Gassen streicht die saubere Luft der Jahrhunderte über die Mauern der Häuser und Paläste. Eine Atmosphäre wie aus einer anderen Zeit. Es ist, als würde man sich in eine andere Dimension herablassen. In der man sich kleiner fühlt, überrascht, ohne Worte. Wenn dann auch noch die Kathedrale Santa Maria Assunta, deren Bau von Papst Pius II. Piccolomini beschlossen und von Bernardo Rossellino durchgeführt wurde, weiß in der Dunkelheit schimmert, dann darf man sich zurecht fragen, ob die Seele nicht vielleicht durch die Augen satt wird. Einen Augenblick lang scheint das jedenfalls durchaus möglich. Wie schön!

 

Bagno Vignoni – Pienza: 15 km

Wasser

Bagni di San Filippo

Auf dem Weg nach Castiglione d’Orcia, mit dem Monte Amiata als prächtiger Kulisse, warten Kalkformationen wie menschliche Skulpturen geformt von Mutter Natur.

 

Mehr erfahren
Den Weg entlang

Zypressenallee

Bolgheri ist nicht alles. Auch die Zypressen von San Quirico d'Orcia auf dem Hügel von Triboli, der sich im Süden über die Via Cassia erhebt, sind nicht alles. Denn Zypressen zeichnen nicht nur die Natur.

Mehr erfahren
Wasser

Vivo d’Orcia

Der Heilige Franziskus war zweifellos ein Kenner des Val d’Orcia. Vielleicht, weil sich hier das Quellwunder in himmlischer Regelmäßigkeit wiederholt?

Mehr erfahren