Posta Marcucci Logo Der Garten Posta Marcucci
Posta Marcucci

Stille, Ruhe und Erholung

Ein gepflegter Rasen, ein einzigartiges Panorama, dazu Pflanzen und Bäume, die eine Atmosphäre der Geborgenheit schaffen. Ein Gefühl tiefen Friedens verwandelt die Siesta-Stunden in ein einziges großes Wohlbefinden. Im Garten, der sich rund um die Schwimmbecken ausbreitet und den Blick in eine zauberhafte Landschaft schenkt, kann sich der Gast entspannt und sorglos zurücklehnen – die Hektik des Alltags findet hier keinen Zugang.

 

Alles hier ist Erholung und Entspannung für Körper und Geist. Und sollte Ihnen der Sinn nach zusätzlichen Wohltaten stehen, so gibt es einen Kiosk für allerlei Erfrischungen – Eis und Snacks, Obst- und Gemüsesäfte, die das Immunsystem stärken und den Stoffwechsel anregen sowie frisches Obst in nächster Nähe zu Ihrem Liegestuhl! Alles, was Sie im Garten tun müssen, ist sich zurückzulehnen. Aber auch dies ganz entspannt. Genießen Sie es, an der frischen Luft zu sein und nur dem genussvollen Rhythmus der Stunden zu folgen, die langsam vergehen.

Ein Tennisplatz und eine Bocciabahn gleich neben dem Garten bieten Gelegenheit zu spielerischer Abwechslung wie in der guten alten Zeit, die wie durch Zauberhand wieder Gegenwart geworden ist.

Ballspiel

Ein Tennisplatz neben dem Garten... Schlagen Sie ein paar Bälle im Schatten der Schirmpinien und atmen Sie die frische Brise einer Jugend ohne Ende.

Eine echte Bocciabahn

Spielerische Abwechslung wie in der guten alten Zeit. In diesem Park mitten in den Hügeln des Val D’Orcia ist sie wie von Zauberhand wieder zur Gegenwart geworden.

Wir haben es für euch ausgewählt


Den Weg entlang

Radeln im Val d’Orcia

Ruhe und Langsamkeit, keine Autos, Straßen reiner Schönheit, auf und ab geht’s durch eine der eindrucksvollsten Landschaften ganz Italiens.

Mehr erfahren
Orte

Die Kollegiatskirche

Glücklich die Pilger der Via Francigena, die hier Zuflucht fanden, zwischen liebevoll gemeißeltem Stein

Mehr erfahren
Dörfer

Nacht in Pienza

Pienza kennt jeder. Jedenfalls tagsüber. Wir dagegen empfehlen einen Besuch in der Nacht, wenn man förmlich hören kann, wie sich der Herzschlag der Spätgotik mit dem der Renaissance vermählt.

Mehr erfahren